Kontakt

Caritas-Kinderdorf Marienstein

Kinderdorfstr. 6
85072 Eichstätt
Tel.: 0 84 21 / 60 00 - 0
Fax: 0 84 21 / 60 00 - 36
E-Mail: kinderdorf.marienstein@caritas-eichstaett.de

Internet: http://www.caritas-kinderdorf-marienstein.de

__________________________

Kinderdorf-Gruppe auf Facebook

Die Gruppe soll den Austausch für ehemalige Kinder und Jugendliche, Mitarbeiter vom Kinderdorf und vom Schutzengelhaus in Möhren und auch allen aktiven Personen, die mit dem Kinderdorf etwas zu tun haben, ermöglichen.

Die Gruppe wurde 2011 von einem Ehemaligen gegründet.

Stellenangebote
  • Erzieher/in
  • Sozialpädagogen/in
  • Heilpädagogen/in
  • Kindheitspädagogen/in 
  • Pädagogische Fachkraft im Fachdienst

Nähere INFO´S

______________________________

Logo 100 Jahre Caritasverband Eichstätt

Zur Jubiläumshomepage 100 Jahre Caritasverband Eichstätt ...

 

 
Unser Haus

 Lernen Sie unser Haus kennen

 

Einige Eindrücke aus unserer Einrichtung finden Sie in unserer Bildergalerie .

____________________________

Abschied


Einrichtungsleiterin dankt langjähriger Mitarbeiterin

 

 

 

 

 

 

 

Nach 45-jähriger Berufstätigkeit im Caritasverband Eichstätt - davon 42 Jahren im Caritas-Kinderdorf Marienstein - ist die Verwaltungsangestellte Gabriele Bittl (rechts) in die Freistellungsphase ihrer Altersteilzeit verabschiedet worden. Die Leiterin des Kinderdorfes, Brigitte Radeljic-Jakic, dankte ihr im Namen der Einrichtung für Ihren langjährigen Einsatz und wünschte ihr für ihren neuen Lebensabschnitt alles Gute.
Foto: Peter Ratzinger/Caritas

 
AKTUELL

Dritte intensivpädagogische Gruppe eröffnet

Kinderdorf trägt großer Nachfrage nach diesem Angebot Rechnung

Kinder springen auf SofaDas Kinderdorf startet in das neue Schuljahr 2018/2019 mit zwei konzeptionellen Veränderungen. Bereits in den Sommerferien hat eine weitere intensivpädagogische Gruppe mit Platz für 6 Kinder und Jugendliche ihren Betrieb aufgenommen. Die intensivpädagogischen Gruppen bieten einen Schutz- und Lebensraum für Kinder in besonders schwierigen Lebenslagen. Das Kinderdorf trägt der großen Nachfrage nach diesem Betreuungsangebot Rechnung und startet in das neue Schuljahr mit einer dritten Gruppe, die nach diesem Konzept arbeitet. Dieses zeichnet sich durch einen höheren Betreuungsschlüssel, eine enge Begleitung der Kinder, auch an den Vormittagen in der Schule, sowie durch viele strukturierte Angebote in den Bereichen Sport, kreatives und handwerkliches Gestalten, Workshops und Neigungsgruppen am Nachmittag aus.

Neues Konzept der beiden heilpädagogischen Gruppen

Vielfache Beteiligung der Jugendlichen und interessante Freizeitgestaltung

Junge mit FußballEbenso arbeiten seit den Sommerferien zwei heilpädagogische Gruppen nach einem neuen Konzept, das sich an der Betreuung von Jugendlichen orientiert. Aufgenommen in die Gruppen werden Jugendliche zwischen 12 und 16 Jahren, bei denen die weitere Entwicklung ihrer sozialen Fähigkeiten, die Verselbstständigung und die Vorbereitung auf ein selbstbestimmtes Leben mehr in den Fokus rücken. Die Jugendlichen werden bei der Gestaltung des Alltages und des gemeinsamen Gruppenlebens in vielen Bereichen beteiligt. Ein solidarisch eingerichteter Jugendraum und schöne Gärten mit Grillstellen bereichern die Freizeitgestaltung.

 
Bauwagenprojekt der Schule

KNEIPP – Gesundheit für Kinder

Kinderdorf erneut für zwei weitere Jahre zertifiziert

KneippanwendungSeit sechs Jahren arbeitet das Kinderdorf nach dem Kneipp´schen Gesundheitskonzept. Dieses basiert auf den fünf Grundlagen/Säulen, die Sebastian Kneipp schon vor über 100 Jahren in ihrer Wichtigkeit für die menschliche Gesundheit erkannt hat: Bewegung, Pflanzen und Kräuter, Wasser, Ernährung und Lebensordnung/Balance. Kneipp sagte: „Die Natur ist die beste Medizin“ und das hat bis heute seine Gültigkeit.

Um das Gütesiegel des Kneipp-Bundes für das Kinderdorf zu erhalten, waren und sind viele Anstrengungen nötig: die Schulung und Sensibilisierung der Mitarbeiter, Veränderung von Ansätzen und Strukturen, Weiterbildung und vor allem die Integration des Konzeptes in den pädagogischen Alltag. Denn dies sind die zentralen Punkte für Kinder, Jugendliche und Personal: Prävention, gesundheitsförderndes Alltagsverhalten und eine höhere Lebensqualität am Lebensort der Kinder und am Arbeitsplatz der Mitarbeiter.

Zur Qualitätssicherung überprüft der Kneipp-Bund alle zwei Jahre, ob die Einrichtung noch aktuell und gemäß den Richtlinien arbeitet. Wir freuen uns über die weitere Zertifizierung und Verleihung des Gütesiegels für unser Kinderdorf Marienstein.

Steffen Benz
Erziehungsleitung

 

Film über uns

Video der Diözese Eichstätt über unsere Einrichtung